Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Ich möchte Sie ganz herzlich auf meiner Website begrüßen.

Was erwartet Sie hier?

Einerseits können Sie sich über meine Person und meine politische Arbeit informieren. Andererseits werden hier Termine und aktuelle Themen die Goldstein und Schwanheim betreffen von mir eingepflegt.

Kritik?

Bitte schreiben Sie mir, wenn Sie etwas auf dieser Internetpräsenz vermissen oder für verbesserungswürdig halten.

 
 

Allgemein Vielen Dank für Ihre Stimmen!

Ich möchte mich ganz herzlich bei meinen Wählerinnen und Wählern für Ihre Stimmen bedanken.

 

Herzlichst Ihr

Michael Wanka

Veröffentlicht am 07.03.2016

 

Kommunalpolitik Jahresrückblick 2015

Liebe Schwanheimer/innen,

liebe Goldsteiner/innen,

 

ich wünsche Ihnen zunächst ein frohes Weihnachtsfest und wunderschöne besinnliche Tage mit Ihrer Familie, bevor ich zu meinem mittlerweile bekannten kurzen Jahresrückblick aus Schwanheimer und Goldsteiner Sicht beginne.

Veröffentlicht am 17.12.2015

 

Ortsvereine Position der SPD Schwanheim-Goldstein zum Bebauungsplan B 911 nördlich der Straßburger Straße

Wir wollen keine Bebauung die zwei Stockwerke überschreitet!
Wir wollen, dass die gleichen Regularien wie in der „alten“ Siedlung in Goldstein gelten!

Es gibt keinen Grund, mehr als zweigeschossigen Wohnungsbau zu erlauben. Dies wurde bereits durch den Ortsbeirat beschlossen, aber leider von der Mehrheit im Stadtparlament -den Grünen und der CDU-nicht berücksichtigt, so Michael Wanka (stellv. Ortsvorsteher und stellv. Vorsitzender der SPD Schwanheim-Goldstein).

Veröffentlicht am 05.12.2014

 

Kommunalpolitik Wohnbebauung entlang der Straßburger Straße

Liebe Anwohner der Straßen An der Herrenwiese, Am Wiesenhof und der Straßburger Straße,

wie Sie vielleicht erfahren haben, plant der Magistrat der Stadt Frankfurt entlang des Grünstreifens (Hundewiese) entlang der Straßburger Straße eine Wohnbebauung zu prüfen. Hiervon wurde der Ortsbeirat mit der Magistratsvorlage M 23 vom 17.01.2014 informiert.

Veröffentlicht am 30.07.2014

 

Ortsbeirat Stadt will den zweiten Zebrastreifen in der Straßburger Straße in Höhe Am Wildpfad nicht, Tempokontrollen kommen!

Der stellv. Ortsvorsteher im Ortsbezirk 6, Michael Wanka (SPD), ist angesichts der Forderungen der Bürger, des Ortsbeirats und dem tragischen tödlichen Unfall auf der Straßburger Straße erschrocken über die aktuelle Stellungnahme des Magistrats in der Sache. "Die Stadt will den Zebrastreifen nicht an dieser Stelle", so Wanka.

Veröffentlicht am 13.11.2013

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Für Nichtmitglieder

width=

 

Für Interessierte

width=

 

Für Mitglieder

width=

 

WebsoziInfo-News

26.03.2017 17:34 Das Zivilisationsprojekt Europa – 60 Jahre Römische Verträge
Anlässlich des Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge erklärt das Präsidium der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands: Europa ist eine einzigartige Idee von einem freien, gerechten und solidarischen Zusammenleben der Menschen und Nationen. Einem Zusammenleben, das auf Partnerschaft und gegenseitigem Respekt beruht. Und auf der Überzeugung, gemeinsam ein besseres Leben für die Menschen in Europa schaffen zu

25.03.2017 18:36 Otto Wels und die Lehren für unsere Demokratie
SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann erinnert an die Rede des Vorsitzenden der SPD-Reichstagsfraktion, Otto Wels, vor 84 Jahren und den Mut der 94 SPD-Abgeordneten, gegen das Ermächtigungsgesetz der Nazis zu stimmen. Auch heute seien Zivilcourage und Haltung notwendig, mit der die „oft schweigende, demokratisch gesinnte Mehrheit die laute, radikale Minderheit in die Schranken weisen muss.“ Zum vollständigen Beitrag auf spdfraktion.de

23.03.2017 18:38 Landtagswahl im Saarland am 26.03.2017
Das 100-Tage-Programm von Spitzenkandidatin Anke Rehlinger Bereits in den ersten 100 Tagen als Ministerpräsidentin wird Anke Rehlinger die Weichen für die kommenden fünf Jahre stellen: Mit voller Kraft startet ihre Regierung in Richtung Gerechtigkeit. Die SaarSPD hat viel vor, deshalb will sie auch keine Zeit verlieren, sondern die Herausforderungen anpacken, um das Saarland und seine Menschen voranzubringen. Für

Ein Service von websozis.info

 

Besucher:603827
Heute:7
Online:1